Hausarrest für Eigenfeld

In der letzten Nacht haben Antifaschist_innen die Haustür von Ulrich Eigenfeld zugemauert. In einem Artikel, der auf Indymedia veröffentlicht wurde, heißt es:

»In der Nacht vom 18. auf den 19. Dezember 2011 wurde in Oldenburg die Tür des NPD-Funktionärs Ulrich Eigenfeld von einer Gruppe Antifaschist_innen zugemauert. Die Mauer soll ihn – zumindest symbolisch – daran hindern, an der heutigen Stadtratssitzung teilzunehmen. Den Nazis nicht mal Regenwetter!«

☞ »NPD-Ratsherr eingemauert« Oldb. Lokalteil 19.12.2011