Archiv der Kategorie 'Allgemein'

Bad Nenndorf: Naziaufmarsch? Läuft nicht.

Infoveranstaltung in Oldenburg: Montag, 28.Juli 2014, 20.30 Uhr, Alhambra

Das Nenn­dor­fer Winck­ler­bad soll den Neo­na­zis auch 2014 wie­der als Sym­bol ihres ge­schichts­ver­dre­hen­den Op­fer­my­thos die­nen. Dort hat­ten die Al­li­ier­ten ein In­ter­nie­rungs­la­ger ein­ge­rich­tet. Be­reits seit 2006 in­sze­nie­ren Neo­na­zis in Bad Nenn­dorf einen so­ge­nann­ten „Trau­er­marsch“. Indem die Neo­na­zis his­to­ri­sche Zu­sam­men­hän­ge und Tat­sa­chen leug­nen oder aus dem Kon­text rei­ßen und deut­sche Tä­ter_in­nen zu Op­fern er­klä­ren, re­la­ti­vie­ren sie den Na­tio­nal­so­zia­lis­mus. In ihren Re­de­bei­trä­gen ver­brei­ten sie na­tio­na­lis­ti­sche und völ­ki­sche Hetze. Diese fin­det nicht nur ver­bal statt, son­dern stellt eine re­el­le Ge­fahr für viele Men­schen dar, die nicht in das men­schen­feind­li­che Welt­bild der Neo­na­zis und ihrer Un­ter­stüt­zer_in­nen pas­sen.

(mehr…)

Solidarität mit Blogsport

Solidarität mit Blogsport!
Nazis und Rassist*innen den Stecker ziehen

Der bekannte Blogbetreiber Blogsport sieht sich mit einer Klage konfrontiert.
Kevin Hauer, der stellvertretende Vorsitzende der kulturalistischen/ rassistischen Partei “Pro NRW” klagt gegen Blogsport, da angeblich Bilder von ihm auf dem Host veröffentlicht worden sei, auf denen er den rechten Arm erhoben hat sowie mit Burschenschaftskappe und einem Hitler-Portrait posiert (1). Hauer, der für die Partei als Ratsherr in Gelsenkirchen aktiv ist, fordert vom Provider Schadensersatz- unter dem Deckmantel des Rechtes am eigenen Bild.

(mehr…)

Vortrag: Völkische Friedensfreund_innen, Querfrontstrateg_innen, Verschwörungsgläubig_innen & ReichsbürgerInnen

Vortrag:
Völkische Friedensfreund_innen,Querfrontstrateg_innen, Verschwörungsgläubig_innen & ReichsbürgerInnen

Ein Vortrag von Martin Wassermann am Freitag, 13.06., 20 Uhr, Fanprojekt Oldenburg, Bahnhofstr. 23

(mehr…)

„alte und neue Nazis in Oldenburg“

Aus­stel­lung »Alte und Neue Nazis in Ol­den­burg

Erneuter Angriff auf den jüdischen Friedhof in Oldenburg-Osternburg

Be­reits zum zwei­ten Mal seit 2011 wurde der jü­di­sche Fried­hof in der De­de­stra­ße in Ol­den­burg-​Os­tern­burg Ziel einer neo­na­zis­ti­schen At­ta­cke.

In der Nacht zu Sonn­tag, 24.​11.​2013 wur­den di­ver­se Ha­ken­kreu­ze auf Grab­stei­ne und die dort be­find­li­che Fried­hofs­hal­le ge­sprüht. Au­ßer­dem hin­ter­lie­ßen die Täter den Be­griff „Jude“ an der Hal­len­wand.
In der De­de­stra­ße wur­den au­ßer­dem meh­re­re Auf­kle­ber des neo­na­zis­ti­schen In­ter­net-​TV-​For­mats „FSN TV“, „Frei­es Netz.​com “ sowie der NPD-​Ju­gend­or­ga­ni­sa­ti­on „Junge Na­tio­nal­de­mo­kra­ten“ an La­ter­nen­pfäh­len ge­fun­den.

Schon seit meh­re­ren Wo­chen­en­den ist eine klei­ne Grup­pe Neo­na­zis in Os­tern­burg un­ter­wegs, ver­klebt mas­siv Auf­kle­ber und hin­ter­lässt Sprü­he­rei­en, wie Ha­ken­kreu­ze oder Bot­schaf­ten mit den In­hal­ten „Me­di­en lügen“, „Rot­front ver­re­cke“ oder „An­ti-​An­ti­fa“. Unter an­de­rem waren das au­to­no­me Ak­ti­ons-​ und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­zen­trum „Al­ham­bra“ sowie der Lo­kal­sen­der „Ol­den­burg eins“ be­trof­fen. Die An­schlä­ge ma­chen die Fein­bil­der der Neo­na­zis deut­lich klar: Jüd_in­nen , An­ti­fa­schis­t_in­nen, Pres­se­ver­tre­ter_in­nen.

(mehr)